Zum Inhalt springen

STILE ITALIANO / IST DAS NUR SO EIN GEFÜHL…

Oder spielen authentische Emotionen doch eine Rolle? Auffällig ist, dass Fahrzeuge aus Italien in letzter Zeit sehr viel Aufmerksamkeit wecken. TOP GEAR hat den Cinquecento ‚La Prima‘, den Maserati MC 20 und den Alfa Romeo Giulia GTAm bei den Top’s des Jahres eingereiht. L’Automobile hat dem Cinquecento ‚La Prima‘ und dem Maserati MC20 Plätze unter den zehn schönsten Automobilen eingeräumt. Der Alfa Romeo Tonale hat aktuell den ‚Reader Award’ von What Car? gewonnen. Und der ja schon sehr erprobte FIAT Panda 4×4 wurde zum vierten Mal in Folge zum beliebtesten Crossover in Großbritannien. Es könnte mit dem Stile Italiano zu tun haben, der diese Modelle prägt. Als ‚human touch‘–Gegengewicht zu rechnergestützter so genannter emotionaler Intelligenz zukünftiger Mobile-Units, die gerade bei der CES als Lead betont wird. Zur Auswahl steht der Mensch im Mittelpunkt des Interesses einer CPU auf Rädern oder die Individualität eines besonderen Stils. Im Mittelpunkt der formalen Fokussierung auf eben diesen besonderen Stile Italiano steht Klaus Busse, Vice President Design FIAT, Abarth, Lancia, Alfa Romeo, Maserati, FCA EMEA. MOTORTREND zählt ihn zu den fünfzig Movers 2021 der Automobilindustrie. Und der Cinquecento ‚La Prima‘ ist bei den Finalisten des Auto des Jahres 2021 Awards!

STILE ITALIANO
Favorit der Leser von What Car? in Großbritannien: Alfa Romeo Tonale…
STILE ITALIANO
CINQUECENTO ‚La Prima’…
STILE ITALIANO
Alfa Romeo Giulia GTAm…
STILE ITALIANO
Maserati MC20…
STILE ITALIANO
Der neue Fiat 500 3+1…
STILE ITALIANO
Klaus Busse…

Fotos: Alfa Romeo, FIAT, Maserati, Designers-Digest, Visuals von L‘Automobile / Auf dem Titelbild fährt ein Cinquecento (noch mit Verbrennermotor) über die neu gebaute Brücke San Giorgio in Genua. Für Italien ist die neue Brücke in Genua Zeichen für Neubeginn. Als Titelbild ausgewählt, weil es auf den ersten Blick sagt, was Stile Italiano ist.