Zum Inhalt springen

AMOS REX / KULTURKRAFTWERK IN HELSINKI…

Fünfzig Millionen Euro wurden investiert, um das kulturelle Zentrum Helsinki’s um eine Attraktion zu erweitern. Ausgangspunkt war das Lasipalatsi Gebäude aus den Dreissiger-Jahren, eine architektonische Landmark im Zentrum der Stadt. Das Architekturbüro JKMM erhielt die Tradition, schuf einen zusätzlichen Museum-Raum für Projekte der Museums-Gesellschaft Amos Rex und darüber einen Platz für Helsinki’s Bürger. Das Projekt ist die neueste Ergänzung im Kultur-Quartier der Stadt. Mit dem Kiasma Museum of Contemporary Art, dem Helsinki Music Centre, Alvar Aalto’s Finlandia Hall, dem National Museum of Finland, dem Finnish Museum of Natural History, dem Ateneum Museum, Helsinki Art Museum (HAM) und der noch im Bau befindlichen Oodi Central Library soll die Stadt zu einem Kulturzentrum mit weltweiter Ausstrahlung werden.

Die Bilder hat Amos Rex zur Verfügung gestellt. Die Muttergesellschaft ist das Amos Anderson Art Museum, seit 1965 Helsinki’s führendes privates Museum.